3D-Geld, Dreidimensionales Geld


Impressum

3D-Geld: Eine Menge,  Raum  und  Zeit. 

Wirkung des 3D-Geldes:

[Raum: Bei einer Überweisung, die zwischen zwei 3D-Geld-Teilnehmern stattfindet, zahlt der Sender der Zahlung zum Kaufpreis kp zusätzlich eine Entfernungsgebühr g ("Anstrengung"), die sich errechnet aus: g = kp * e / Emax. Emax ist die maximal mögliche Entfernung (20.000 km), e ist die tatsächliche Entfernung zwischen Sender und Empfänger der Zahlung. Diese Gebühr g wird im gleichen Augenblick durch die Anzahl n der positiven Konten geteilt und jedes positive Konto erhält sofort diesen für alle gleichen Anteil (= Raum-Bürgergeld, = "1 n-tel"). Die Dimension Raum wirkt zeitlich nur punktuell, d. h. nur zum Zeitpunkt einer Zahlung zwischen zwei 3D-Geld-Teilnehmern. Zeitlich dazwischen passiert beim Raum nichts.]
a) Raum, Wirkung für den einzelnen Teilnehmer (TN):
Für die (wenigen) idealtypischen, durchschnittlich handelnden TN gilt: es halten sich die selten zu bezahlenden Entfernungsgebühren g (wenige, große, negative Beträge) und die vielen kleinen Raum-Bürgergelde (viele, kleine, positive Beträge) etwa die Waage. Das heißt, der laufende Saldo aus diesen beiden Positionen (= "Raum-Saldo") pendelt um +/-0. Somit gibt es für den idealtypischen TN keine monetäre Auswirkung, es besteht kein Unterschied zum einem normalen Konto bzw. zum normalen, eindimensionalen Geldsystem. Der "Raum-Saldo" ist dort immer exakt gleich 0, da er garnicht existiert. Das normale, eindimensionale Geldsystem setzt durch die fehlende "Anstrengung" voraus, daß Emax = unendlich ist.

Die (meisten) anderen, nicht idealtypisch handelnden Teilnehmer gliedern sich in zwei Gruppen:

aa) TN, die regionaler handeln als der Durchschnitt: Der laufende Raum-Saldo dieser TN-Gruppe ist tendenziell positiv. Diese Gruppe profitiert.

ab) TN, die globaler handeln als der Durchschnitt: Der laufende Raum-Saldo dieser TN-Gruppe ist tendenziell negativ. Diese Gruppe hat einen Anreiz, regionaler zu handeln.
b) Raum, Systemische Wirkung:
Die Dimension Raum wirkt tendenziell konsumbremsend, da jeder Teilnehmer die Entfernungsgebühr vermeiden möchte. Er wird sich vor dem Kauf genau überlegen:

- ist dieser Kauf wirklich erforderlich?
- gibt es eine regionalere Alternative zur Bezugsquelle?

Die Dimension Raum kommt damit der Umwelt zugute:

- es wird insgesamt weniger konsumiert
- die Konsumhandlungen werden regionaler vorgenommen
- regionale Wirtschafts- und Kulturstrukturen werden gestärkt

[Zeit: In jeder (Zehntel-)Sekunde wird von jedem positiven Kontostand das (Zehntel-)Sekunden-Äquivalent zu 0,50 % pro Monat als Umlaufsicherungsgebühr eingezogen. Die Summe aller eingezogenen Umlaufsicherungsgebühren wird durch die Anzahl n der positiven Konten geteilt und in der gleichen Zeiteinheit sofort wieder an alle positiven Konten zu genau gleichen Teilen ausgezahlt. Im Gegensatz zur Dimension Raum, die nur bei Zahlungen, also zeitlich punktuell wirkt, wirkt die Dimension Zeit im Zeitkontinuum, also immer. Der Prozentsatz "0,50" orientiert sich an der durchschnittlichen Lebenserwartung des Menschen.]
a) Zeit, Wirkung für den einzelnen Teilnehmer:
Für die (wenigen) idealtypischen, durchschnittlich vermögenden TN gilt: es halten sich die zu bezahlende Umlaufsicherungsgebühr und das Zeit-Bürgergeld etwa die Waage. Das heißt, der laufende Saldo aus diesen beiden Positionen (= "Zeit-Saldo") pendelt um +/-0. Somit gibt es für den idealtypischen TN keine monetäre Auswirkung, es besteht kein Unterschied zum normalen, eindimensionalen Geldsystem.

Die (meisten) anderen, nicht idealtypisch vermögenden Teilnehmer gliedern sich in zwei Gruppen:

in Arbeit, 26.01.2021

Bei Geburt eines Kindes wird automatisch ein (leeres) Konto eröffnet, dieses liegt unter dem positiven Durchschnitt und steigt bis zur Geschäftsfähigkeit des Kindes. Der junge Erwachsene ist mit einem erstem Kapitalstock ausgestattet.
b) Zeit, Systemische Wirkung:
Die Dimension Zeit wirkt tendenziell konsumsteigernd, da jeder Teilnehmer die Umlaufsicherungsgebühr vermeiden möchte und das Geld lieber "für sich" ausgibt. Zudem kommt es durch das Zeit-Bürgergeld zu einer tendenziellen Verlagerung der Kaufkraft in die Breite, was Voraussetzung für eine prosperierende (regionale) Wirtschaft ist. Die Dimension Zeit ist gerechtigkeitsfördernd, sie verhindert das Verklumpen des Geldes bei wenigen sehr Reichen. Sie dämpft strukturelle Machtverhältnisse, Gier hat keinen Sinn mehr, die Zahlungsmoral steigt.



Zurück zur Hauptseite